26.08.2022, Community, Coworking

Von Palma nach Hamburg – gekommen, um zu bleiben: Werkstudentin Sophie im Interview

Von Marketing bis Sales, von Eventmanagement bis Content-Pflege: Schon als Praktikantin konnte Sophie sich bei Engel & Völkers Work Edition in viele Bereiche einbringen. Das hat ihr so gut gefallen, dass sie blieb – und seit November 2021 als Werkstudentin im Business Development Team ist. Was sie bei ihrer Arbeit im Unternehmen gelernt hat, welche Momente sie nie vergessen wird und warum sie ihre Zeit im schönsten Coworking Space Hamburgs jederzeit wiederholen würde.

Liebe Sophie, die Arbeitswelt steht dir offen – warum wolltest du unbedingt zu Engel & Völkers Work Edition?

Ende letzten Jahres war ich gerade im 5. Semester meines Applied Media Bachelors auf Palma de Mallorca und suchte nach einem spannenden Praktikumsplatz. Als ich die Stellenausschreibung gesehen habe, dachte ich: Das ist es! Zum einen hat mir Hamburg als Stadt schon immer sehr zugesagt. Zum anderen fand ich die Kombination aus Big Corporate-Struktur und Start-up-Kultur sehr spannend: Engel & Völkers Work Edition hat als Lizenzpartner der Engel & Völkers GmbH ein etabliertes Unternehmen im Rücken, gleichzeitig hat das Coworking Space gerade frisch eröffnet, sodass man von Anfang an viel mitgestalten und sich einbringen konnte. Ich habe darin eine Chance gesehen, viel Neues zu lernen – und genau das ist auch passiert.

Keine Frage: Hamburg ist wunderschön! Das Wetter auf Mallorca ist aber eindeutig besser – warum wolltest du nicht dort bleiben?

Ich war dort zwei Jahre und habe es genossen, wollte aber gerne nochmal etwas anderes sehen – außerdem ist die Pandemie auch nicht spurlos am spanischen Arbeitsmarkt vorbeigezogen, sodass es wenige Praktikumsplätze gab. In Hamburg kannte ich zudem noch nicht viele Leute und mich hat es gereizt, ein komplett neues Netzwerk aufzubauen.

Junge Dame mit blonden Haaren lächelt in die Kamera.

In puncto Networking bist du bei Engel & Völkers Work Edition ja goldrichtig! Wo kann man am besten Kontakte knüpfen?

Am Empfangsbereich habe ich täglich Kunden begrüßt, wodurch ich sehr viele Menschen aus verschiedenen Branchen und Unternehmen kennenlernen durfte. Ich sitze aber auch sehr gerne in den Lounges oder im Hot Desk Bereich, wo ich mich auch bei Trubel super konzentrieren und gleichzeitig mit anderen Leuten ins Gespräch kommen kann. Toll ist auch der Blick aus der großen Fensterfront zum Tortue!

Sich auszutauschen, Erfolgsgeschichten, Erfahrungen und Visionen zu hören, hat mich persönlich übrigens auch sehr bereichert und mir geholfen, mich beruflich zu orientieren.

Das Coworking Space feiert sein 1. Jubiläum und du warst von Anfang an dabei. Welche Entwicklung war für dich am spannendsten?

Mitten in der Pandemie war noch nicht so viel los, da viele Leute einfach unsicher waren – und von heute auf morgen waren wir so gut wie ausgebucht! Plötzlich hatten wir viele neue KundInnen und Unternehmen bei uns im Coworking Space, die ganz verschiedene Bedürfnisse und Wünsche hatten. Als Team sind wir sehr daran gewachsen, alle Anforderungen möglichst schnell zu erfüllen. Nicht zu vergessen: Es gibt endlich wieder mehr Events (z. B. 12min.me oder FuckUp Nights), die organisiert werden müssen und den Coworking Space mit Leben füllen.

Würdest du dich aus heutiger Sicht wieder für das Praktikum entscheiden?

Ja, ich kann es nur empfehlen! Ich habe wirklich viel gelernt, spannende Menschen kennengelernt, an tollen Events teilgenommen, witzige Momente erlebt, ich bin selbstbewusster und selbstständiger geworden. 

Als PraktikantIn und WerkstudentIn war ich unter anderem zuständig für die Pflege der Member App, die Generierung und Pflege von Partnerschaften, den Content für das Marketing Team der Engel & Völkers Venture Management AG und die Unterstützung der Geschäftsführerin Danielle Schindler. Ich konnte viel mitnehmen!

Was waren deine Highlights im letzten Jahr?

Beruflich hat mir einerseits die Vielseitigkeit der Arbeit gefallen. Andererseits bin ich sehr beeindruckt von Danielle, die ich in der Geschäftsführung bei einigen Aufgaben unterstützen durfte. Sie ist eine richtige Powerfrau und inspiriert mich einfach. 

Und dann gab es da diesen einen besonderen Member Abend: Ein Unternehmen hat nach Feierabend einfach mal eine komplette Eventküche im Space aufgebaut. Ein Koch hat für das Team verschiedene mexikanische Gerichte gezaubert und es sah aus wie in einer Kochshow – das war ein richtiges Premium-Event, passend zu Engel & Völkers Work Edition.

Für deinen Master verlässt du Engel & Völker Work Edition nun aber…

Schweren Herzens werde ich mein Team Ende Juli verlassen, um meinen Master zu machen. Glücklicherweise aber ebenfalls in Hamburg, sodass ich bestimmt öfter mal auf einen Kaffee vorbeischauen werde. Vielleicht stehe ich auch irgendwann wieder genau hier und sage: „Hey, ich würde gerne wieder bei euch arbeiten!“

Was wünscht du dir für die Zukunft von Engel & Völkers Work Edition?

Coworking Spaces auf der ganzen Welt, gerne mit noch stärkerem Lifestyle-Fokus. Der Premium-Service sollte natürlich erhalten bleiben, aber die Partnerschaften und Benefits – wie ein integriertes Gym oder Member-Rabatte – könnten ausgebaut werden, um noch mehr KundInnen zu erreichen. Damit man eben nicht nur einen stilvollen Arbeitsplatz hat, sondern alles unter einem Dach. Auch spezielle Kreativ-Zonen mit entsprechendem Equipment für Content Creators könnte ich mir vorstellen. 

Danke für deine Zeit, liebe Sophie! Es wird immer einen freien Arbeitsplatz bei Engel & Völkers Work Edition für dich geben!

Share this article

Erfahren Sie mehr über unsere
flexiblen Angebote

Wir unterstützen Sie und Ihr Team dabei, Ihr volles Potenzial auszuschöpfen und den Arbeitsalltag optimal zu gestalten. Unser Expertenteam berät Sie gerne: kostenlos, unverbindlich, persönlich. Bitte füllen Sie hierfür das Kontaktformular aus und erhalten so Ihr individuelles Angebot.