Wir respektieren Ihre Privatsphäre.

Auf unserer Seite verarbeiten wir Ihre persönlichen Daten mithilfe von Cookies. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und können Ihre Einstellungen jederzeit bearbeiten.

Hybrides Arbeiten

Die globale Pandemie hat die Standards wie und wo wir arbeiten neu definiert. Studien belegen: sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber haben hybride Arbeitsmodelle für sich entdeckt und wollen die Flexibilität auch in Zukunft nicht mehr missen. 

 

Hybrides Arbeiten: Ein Modell mit Zukunft

Ob Freizeit oder Job: Die Pandemie hat unser aller Leben auf den Kopf gestellt. Während wir im privaten Bereich auf viele Annehmlichkeiten verzichten mussten, lernten wir auch im Berufsalltag umzudenken: Remote Working wurde zum neuen Standard. Doch wie geht es weiter? Kehren wir bald alle ins Büro zurück und lassen das Home Office hinter uns? Oder arbeiten wir nur noch vom Wohnzimmer aus? Wohl kaum. Um die Vorteile aus beiden Welten zu vereinen, setzen immer mehr Firmen auf hybrides Arbeiten. Wir verraten, was es damit auf sich hat und warum es sich perfekt mit dem Coworking-Modell vereinen lässt.

Hybrides Arbeiten: Was ist das eigentlich?

Experten sind sich einig: Hybrides Arbeiten ist das Modell der Zukunft – das bestätigt auch eine von Engel & Völkers Work Edition in Auftrag gegebene GfK-Umfrage mit über 1.200 Berufstätigen. Das Ergebnis: Auch nach den Einschränkungen durch die Pandemie möchten 28,1 Prozent der Befragten sowohl mobil als auch im Büro arbeiten. Große Firmen gehen mit gutem Beispiel voran und ermöglichen ihren Teams mehr Flexibilität denn je: Twitter beispielsweise stellte es bereits im Mai 2020 jedem Mitarbeiter frei, von nun an nur noch im Home Office zu arbeiten. Was genau versteht man nun aber unter hybridem Arbeiten? Genau genommen handelt es sich dabei um die Kombination aus Remote Working – also dem Arbeiten von einem flexiblen Arbeitsplatz aus – und der klassischen Bürokultur. Beim hybriden Arbeiten können Mitarbeiter frei entscheiden, ob sie lieber komplett von zu Hause aus oder im Office arbeiten oder ob sie eine Kombination aus beidem wählen möchten. Konkret könnten das also drei Tage im Home Office und zwei Tage im Flex Office sein – oder halbtags im Büro und halbtags zu Hause. Hybrides Arbeiten kennt kein Schwarz-Weiß-Denken – es vereint die Vorzüge mehrerer Modelle und ermöglicht so die perfekte Work-Life-Balance. Davon profitieren Arbeitnehmer ebenso wie Arbeitgeber – denn zufriedene Mitarbeiter sind bekanntermaßen motivierter, kreativer und effizienter. 

Herausforderungen für Unternehmen

Wie jedoch kann es gelingen, dass Arbeitnehmer bei diesem Modell effizient, motiviert und involviert bleiben? Eine gute Kommunikation, beidseitiges Vertrauen sowie innovative Technik sind die Voraussetzungen für hybrides Arbeiten – nur so können Unternehmen es schaffen, auf allen Ebenen mit ihren Mitarbeitern verbunden zu bleiben und das Miteinander innerhalb der Firma zu stärken. Insbesondere dann, wenn Menschen aus unterschiedlichen Zeitzonen zusammenkommen oder Online-Meetings stattfinden, sind moderne Kommunikationstools unabdinglich. Regelmäßige Meetings, an denen wahlweise vor Ort oder online teilgenommen werden kann, sowie Kernarbeitszeiten und Team Events können helfen, trotz hybridem Arbeiten mehr Struktur in das Arbeitsmodell zu bringen. 

 

Hybrides Arbeiten mit Flex Office: 5 Vorteile  

Unternehmen, die ihren Mitarbeitern hybrides Arbeiten anbieten möchten, müssen auch im Hinblick auf ihre Räumlichkeiten umdenken. Ideal für das neue Arbeitsmodell: Flex Offices bei Engel & Völkers Work Edition – dem neuen Coworking Space im Herzen von Hamburg. Ob stilvolle Büroräume, offene Arbeitsflächen, komfortable Lounges oder modern ausgestattete Meetingräume: Work Edition ist der ideale Ort, um einerseits konzentriert zu arbeiten, sich andererseits aber auch mit kreativen Menschen auszutauschen und den Arbeitsalltag auf ein neues Level zu bringen. 

1. Effizienz

Jeder Mensch arbeitet anders – und nicht für jeden ist eine Präsenzpflicht im Büro geeignet. Wer von 9 bis 18 Uhr am Schreibtisch sitzt, schafft nicht automatisch mehr als ein Kollege, der von 11 bis 15 Uhr im Büro ist und vielleicht am Abend noch einmal seinen Laptop aufklappt. Wer zu Hause jedoch keinen Rückzugsort hat und Online-Meetings zwischen Kühlschrank und Sofa abhalten muss, wird dankbar für einen ruhigen Arbeitsplatz sein. Mit einem Flex Office in Hamburg bieten Unternehmen ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, ihren Arbeitsalltag so flexibel und effizient wie möglich zu gestalten.

2. Team Spirit

Laut Microsoft Work Trend Index 2021 – einer Studie mit 30.000 Führungskräften und Angestellten aus 31 Ländern – hätten Dreiviertel der Beschäftigten auch in Zukunft gerne die Möglichkeit, aus dem Home Office zu arbeiten. Zweidrittel wünschen sich aber gleichzeitig wieder mehr persönliche Kontakte zu ihren Kollegen. Engel & Völkers Work Edition bietet genau das: Die Möglichkeit, konzentriert und ungestört zu arbeiten, gleichzeitig aber auch neue Kontakte zu knüpfen, sich mit Kollegen auszutauschen, gemeinsame Kaffeepausen zu machen und den Zusammenhalt innerhalb des Teams zu stärken.

3. Attraktivität

Vor allem junge Menschen wünschen sich im Berufsleben ein Maximum an Flexibilität. Unternehmen, die hybrides Arbeiten zum Standard machen, werden wahrscheinlich wesentlich gefragter sein als Firmen mit festgefahrenen Strukturen. Wer zudem moderne Flex Offices in Premium-Lage bietet, erfüllt alle Voraussetzungen für einen attraktiven Arbeitsplatz.

4. Work-Life-Balance

Nach Monaten im Home Office ist vielen Arbeitnehmern eine ausgeglichene Work-Life-Balance wichtiger denn je – und davon profitieren auch Unternehmen. Denn wer ausreichend Zeit für Familie, Entspannung und Freizeit hat, kann im Job mehr leisten. Regelmäßige Wellness- und Fitnessangebote, Team-Events und gesunde Office-Snacks können diesen Effekt zusätzlich stärken.

5. Skalierbarkeit

Ob das Unternehmen innerhalb kürzester Zeit stark wächst oder plötzlich weniger feste Arbeitsplätze benötigt werden: Ein Flex Office bei Engel & Völkers Work Edition erlaubt maximale Flexibilität. In den Private Offices finden bis zu 100 Personen Platz – so passen sich die Räumlichkeiten perfekt an die jeweiligen Bedürfnisse und Gegebenheiten an.

 

Related articles

Erfolgreiche Meetings: Tipps für mehr Effizienz

Erfolgreiche Meetings: Tipps für mehr Effizienz

Learn more
Coworking in Zeiten von Corona: So definiert sich unser Arbeitsleben neu

Coworking in Zeiten von Corona: So definiert sich unser Arbeitsleben neu

Learn more
Coworking Community: Gemeinsam mehr erreichen

Coworking Community: Gemeinsam mehr erreichen

Learn more

Engel & Völkers Work Edition: Mehr Raum für Ihre Ideen

Private Office

Private Office

Ihr privates Büro mit viel Tageslicht und frischer Luft wird auf die Größe Ihres Team abgestimmt und lässt sich maßgeschneidert Ihren Bedürfnissen anpassen.

Hot Desk

Hot Desk

Nutzen Sie einen Schreibtisch Ihrer Wahl und arbeiten dort, wo Sie sich gerade wohlfühlen. Inspiriert vom Community-Feeling genießen Sie hier maximale Flexibilität.

Meeting Rooms

Meeting Rooms

Unsere repräsentativen Meetingräume sind mit zeitgemäßer Technik ausgestattet. Ob Kundentermine, Konferenzen oder Präsentationen: Hier sind Sie stolz, Gastgeber zu sein.

Day Pass

Day Pass

Highspeed-Internet, eine inspirierende Community, anspruchsvolles Design & zentrale Lage: Der Day Pass ist Ihr Tagesticket in die Welt eines völlig neuen Coworking Spaces

Find out more about our flexible offers
Wir unterstützen Sie und Ihr Team dabei, Ihr volles Potenzial auszuschöpfen
und den Arbeitsalltag optimal zu gestalten. Ermöglicht, durch ein flexibles, maßgeschneidertes Arbeitsumfeld, das den höchsten Standards entspricht.